Alfredo Jaar

KULTUR = KAPITAL

Marktplatz Oerlikon
Nansenstrasse 21
8050 Oerlikon
  • © Alfredo Jaar

  • © Alfredo Jaar

  • © Alfredo Jaar

2016
Lichtinstallation, Aluminium, Acrylglas 250 × 1150 cm

Alfredo Jaar (*1956, CL) ist Künstler, Architekt und Filmemacher. In seinem Schaffen stellt er weitreichende Zusammenhänge zwischen Ethik und Ästhetik her. Er arbeitet oft mit quasi-dokumentarischen, in Leuchtkästen präsentierten Bildern, die sich mit der Diskrepanz zwischen der Ersten und der Dritten Welt und deren Darstellung in den Medien auseinandersetzen. Das jeweilige architektonische und räumliche Setting ist für den Künstler von grosser Bedeutung. Der auf dem Marktplatz von Oerlikon angebrachte Schriftzug Kultur = Kapital nimmt Bezug auf Joseph Beuys’ Behauptung «Kunst = Kapital». Beuys beschäftigte sich wiederholt mit der Frage, wie Kunst die Gesellschaft und Politik mitgestaltet, und er vertrat die Meinung, dass die Kreativität jedes einzelnen Menschen das Kapital – und damit auch das Potenzial – einer Gesellschaft darstellt. Jaar fasst diesen Gedanken weiter, indem er anstelle der Kunst die Kultur einsetzt. In einem Sozialmodell unterstützt das Kapital die Kultur, während umgekehrt die Kultur ein wesentlicher Bestandteil unseres Sozialkapitals sein sollte. Letztlich weist Jaar darauf hin, dass die Kultur das wahre Kapital einer Gesellschaft ist.

Courtesy of the artists und Galerie Thomas Schulte, Berlin