Torre Acostada – Piraveen Premaseelan

Die Schweiz ein Gefängnis 

Die Schweiz ist weltbekannt für ihre Neutralität, Demokratie und ihren Wohlstand. In der Schweiz gab es die Diktatur im modernen Sinne nicht und die Schweiz ist auch nicht von Krieg geprägt oder geschädigt. Doch durch diese neutrale Haltung kann sie auch keine Bindungen eingehen und ist auf einer Art isoliert, wie in einem Gefängnis, dort hat man auch keine direkte Bindung zur Aussenwelt. In der EU sind wir Schweizer auch nicht vorhanden und werden so gewissermassen «ausgeschlossen» und unsere Währung, der «Franken» ist auch immer in Konkurrenz zu den Währungen anderer Länder. Jedoch muss man beachten, dass dieses Gefängnis uns auch Vorzüge bereitet, wie zum Beispiel Schutz und ein funktionierendes faires politisches Rechtssystem. In dem jeder eine Chance hat, seine Meinung zu vertreten. Die Systeme und Strukturen in der Schweiz prägen natürlich auch unsere Realität und diese Realität ist auch von Mensch zu Mensch verschieden. Dies hat man stark bemerkt, als wir das Werk «liegender Turm » betrachteten. Unsere Assoziationen begannen mit Strand, Ferien, Umsturz vom Schwimmbadestützpunkt und so weiter. Doch für die kubanischen Künstler stellt der Turm Überwachung und Diktatur dar. Ganz ehrlich, auf das wäre ich jetzt nie kommen. Da sieht man, dass hier verschiedene Weltvorstellungen und Realitäten aufeinanderprallen.

Piraveen Premaseelan